Verletzter Bussard ist wieder gesund und frei


Es ist gut, dass der Mäusebussard (Buteo buteo) nicht zu den gefährdeten Vogelarten zählt. Gut ist auch, dass es Menschen gibt, die sich um verletzte oder geschwächte Vögel kümmern.

Wenn Vögel oder auch andere Tiere auf irgend eine Art umkommen, so wird das für uns meist nicht sichtbar, da die Natur alles was stirbt wieder verwertet.

Das Freilassen des wieder gesunden Bussard war eine gute Gelegenheit ein paar schöne Aufnahmen zu machen.

13. März 2017 - Weit ist er nicht geflogen, bei seinem ersten Flug in der wieder gewonnenen Freiheit, er hat sich nach etwa 100 m gleich in einen Busch gesetzt.
13. März 2017 - Wir konnten uns nähern, ohne dass der Vogel sich gestört fühlte.
13. März 2017 - Er hatte auch gleich das Bedürfnis sein Gefieder in Ordnung zu bringen.
13. März 2017 - Hier noch ein Foto, das man ohne Tarnung von einem "wilden" Mäusebussard nicht machen kann.

Im OTV gab es einen kurzen Bericht. Das Video finden Sie unter dem Link:

https://www.otv.de/mediathek/video/mosbach-maeusebussard-juergen-fliegt-wieder/